Artist in Residence 2018

Künstlerdorf aus Containern auf dem Areal der OSTRALE
„Artist in Residence" 03. Juli bis 23. September 2018

Im Rahmen eines Residenzprogramms lädt die OSTRALE 7 Künstler aus Deutschland, Tschechien und den Niederlanden ein, 30 Tage als „Artist in Residence" in Dresden zu verbringen und ihre verschiedenen Kunstprojekte in sieben Containern zu realisieren. Welche ab der zweiten Jahreshälfte in Europa unterwegs sein werden.

Wo ist die Grenze zwischen echten und falschen, körperlich und digital? Wie nehmen wir die Realität in unserer neuen, digitalisierten Gegenwart wahr, und wie verändern diese neuen Medien unsere Wahrnehmung von uns selbst und anderen? Was kann der Begriff Kunst in diesem Kontext bedeuten und wie kann er uns helfen, die Gegenwart zu verstehen und die Zukunft zu gestalten? Dies sind unter anderem die Fragen, die im ehemaligen Ausstellungsgelände der OSTRALE Zentrum für zeitgenössische Künste gestellt werden, welches sich zwischen dem 17. Juli und dem 23. September 2018 in ein wahres Künstlerdorf verwandeln wird.

nnerhalb der Grenzen des Containers von 5,9 x 2,4 x 2,7 Meter liegen grenzenlose Möglichkeiten: es kann nicht nur ein Künstleratelier oder ein Ausstellungsraum sein, sondern auch ein Treffpunkt, ein Spielplatz, ein Forschungslabor oder einfach ein Ort, um zu reflektieren, zu diskutieren und voneinander zu lernen.

Folgende Künstler nehmen im diesjährigen Artist in Residence teil:

Dana Balážová
Daniel Chluba | http://daniel-chluba.de
Stef Fridael & Wim Vonk | http://www.steffridael.nl | https://www.wvonk.nl | http://ontroerwoud.nl
Hanna Nitsch | http://www.hannanitsch.de
Jana Rinchenbachova | http://www.rinchenbachova.com
Truc Vo | http://tttvo.nl

Projekbeschreibungen und Künstlervita hier



Workshopprogramm und Veranstaltungen

Das Residenzprogramm wird ergänzt durch das internationale Sommerprojekt „Echo_Chamber" und „Kinderblicke kunterbunt" der OSTRALE für kunst- und technikinteressierte Kinder, Jugendliche und Studierende im Alter von 7-21 Jahren, welche an mehreren Workshops teilnehmen können.
In den Workshops kommen alle mit den KünstlerInnen und ExpertInnen aus Deutschland, den Niederlanden und Tschechien zusammen, um unsere digitale Gegenwart und Zukunft zu entdecken, den Weg zu „ismus" zu bahnen und die künstlerische Zusammenarbeit neu zu gestalten. Im gegenseitigen Austausch von Ideen und Erfahrungen werden praktische Aspekte des Medienkonsums und der -produktion kennengelernt, diskutiert und ein visuelles Projekt erstellt. Im gegenseitigen Austausch von Ideen und Erfahrungen werden praktische Aspekte des Medienkonsums und der -produktion kennengelernt, diskutiert und ein visuelles Projekt erstellt.



Ferienpassprogramm Sommer-Kunst-Galerie
findet vom 03. – 08. Juli 2018 und vom 17. – 22. Juli 2018 statt.
In der ersten Projektphase vom 03. – 08. Juli 2018 lädt die OSTRALE über dem Ferienpassprogramm der Stadt Dresden kostenfrei 7- bis 14-jährige Kinder in eine „Sommer-Kunst-Galerie" ein.

In der zweiten Projektphase vom 17. – 22. Juli 2018 werden innerhalb von Workshops zum Thema digitale Medien eine DaDa Demo oder ein Künstlerbuch erstellt. Gemeinsam mit Berliner und tschechischen KünstlerInnen entdecken die Kinder und Jugendlichen die Zukunft in Auseinandersetzung zum Thema der eigenen Wahrnehmung in und mit digitalen Medien.

Integriert ist dieses Vorhaben in das Kinderkunstprojekt „Kinderblicke kunterbunt - WIR, die Friedrichstädter", initiiert von der OSTRALE – Zentrum für zeitgenössische Kunst, ermöglicht durch die Projektförderung über den Europäischen Sozialfond (ESF) im Freistaat Sachsen für eine nachhaltige soziale Stadtentwicklung Dresden Friedrichstadt. Bereits in diesem Projekt entstandene Kinderkunstwerke bilden den atmosphärischen Galerierahmen und werden erstmals in der Öffentlichkeit präsentiert. Fokus ist immer das Kreativ sein an „besonderen" Orten und die Kunst als Vermittler zu nutzen um den jungen Menschen beim Identitätsprozess zu unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie hier.
Bei Interesse zur Teilnahme melden Sie sich mit dem Anmeldeformular per E-Mail an: ostrale.lab@ostrale.de



Kultur macht STARK- Projekt
findet vom 06. – 11. August 2018 statt.
In der dritten Workshopphase arbeiten bildungsbenachteiligte Kinder, im Rahmen des „Kultur macht STARK"-Projekts vom Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e. V. gefördert, auf dem OSTRALE Gelände zusammen mit ausgewählten „Artist in Residence"- Künstlern. Dabei wird zum Thema Kommunikation und Digitalismus eine multimediale Abschlusspräsentation entwickelt. Durch einen Besuch bei einem freien lokalen Radio- und Fernsehsender werden die berufliche Seite der Medienarbeit und die dazugehörigen Aspekte der Kommunikation kennengelernt.

Bei Interesse zur Teilnahme melden Sie sich mit dem Anmeldeformular per E-Mail an: ostrale.lab@ostrale.de



CONTAINER-ERZÄHLUNGEN
Literarische Begleitung des Artist-in-Residence Programms.

Zwischen dem 17. Juli und dem 23. September 2018 werden Künstler aus Deutschland, den Niederlanden und der Tschechischen Republik einen Monat im OSTRALE-gelände in Dresden verbringen und an Kunstwerken in sieben Containern arbeiten, die in 2019 Teil der OSTRALE Biennale O'19 Ausstellung werden. Wir laden Autoren oder solche die es werden wollen aus Sachsen ein, neue Texte (Erzählungen oder Gedichte) zu schreiben, die mit den Container-Kunstwerken verbunden oder von ihnen inspiriert sind und die von den Künstlern präsentierten Ideen und Themen weiterentwickeln. Die 20 besten Texte werden in einem Buch zur internationalen Ausstellung zeitgenössischer Künste, OSTRALE Biennale O'19 veröffentlicht und im Rahmen einer Lesereihe dem Publikum präsentiert. Bei der Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung am 28. Juni 2018 wird von den Juroren das Preisgeld in Höhe von insgesamt 10 000 Euro überreicht.

Weitere Informationen finden Sie hier: Container Erzählungen zum Download, pdf




Offizielle Präsentationswoche
findet vom 17. – 23. September 2018 statt.
Alles was in diesen zwei Monaten, sowohl von den Künstlern, als auch von den Schülern und Studenten, produziert und vorbereitet wird, wird zwischen dem 17. und 23. September 2018 in Form einer Ergebnispräsentation und einer Reihe von Podiumsdiskussionen, Performances und anderen Veranstaltungen auf dem OSTRALE-Gelände öffentlich präsentiert.

Danach beginnen die Container ihre Tournee, auf welcher sie zu verschiedenen Orten in Prag, den Niederlanden und Sachsen reisen werden, um Bereiche zu erreichen, in denen zeitgenössische Kunst der allgemeinen Bevölkerung normalerweise nicht zur Verfügung steht. Ihre Endstation erreichen sie m Sommer des nächsten Jahres, wenn sie Teil der Ausstellung OSTRALE - Biennale 2019 unter dem Leitgedanke „ismus" sein werden.

Die zweimonatige Projektlaufzeit wird zudem von einem vielfältigen Rahmenprogramm aus Konferenzen, Diskussionen, Lesungen und Performances mit lokalen und internationalen Künstlern, Schriftstellern, Philosophen und Wissenschaftlern begleitet. Dazu sind alle Dresdner Bürger und Schulklassen herzlich eingeladen, sich am Schaffensprozess der Artist in Residence zu beteiligen und mehr über die Themen und Fragestellungen ihrer Arbeit zu erfahren.




Arist in Residence 2019

Künstlerdorf aus Containern auf dem Areal der OSTRALE
„Artist in Residence" 2019




Die zweite Biennale widmet sich in der 12. OSTRALE dem Leitgedanken „ismus".
Ismen werden zumeist als Dogmen, Gegenüberstellung, Kunstbegriff und Gesellschaftswerte eingesetzt. Immer vom Menschen hervorgebracht, sind sie auch Abgrenzungen zu anderen Weltbildern. Das Subjekt und die kollektive Wahrnehmung sind auch in der Kunst untrennbar mit den laufenden Diskursen verbunden. Die neuen Medien lassen auch hier zunehmend ein Austesten der Grenzen zu.

Was ist Kunst, was kann Kunst und besonders, was darf Kunst? Sollten wir resetten, zurücksetzen, Geisteshaltungen und Lebenseinstellungen neu betrachten, Ismus als Besprechung und Geisteshaltung heranziehen, den erweiterten Kunstbegriff als universale Bestimmung der menschlichen Kreativität auf alle Bereiche der lebensweltlichen Wirklichkeit "ismus" lenken?

Vom 28.06. – 29.09.2019 werden die 7 Container des Residenzprogramms zu sehen sein, welche nach Ihrer Tour durch Europa ihre letzte Präsentation bei der OSTRALE Biennale 2019 haben werden.


Flyer zum download.







Wir bedanken uns sehr bei der Firma BplusL Infra Log GmbH Zweigniederlassung Niederdorf und der Spedition Detmers-Transport GmbH Dresden für das Sponsoring.